im November

habe ich traditionell wenig Schichten (alle Kollegen sind anwesend, und die vielen teilen sich den Kuchen resp. die Anzahl der Dienste) und damit viel Freizeit. Ich bin begeistert von den vielen Sonnentagen und stundenlang mit dem Hündchen unterwegs. Nicht nur das Wetter macht mich froh. Auch der Besuch einer Olaf-Schubert-Show und die Vorfreude auf ein… im November weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im Oktober

bin ich dankbar für die vielen warmen Tage. Was sind wir durch Wälder und Landschaften gewandert! Fanden körbeweise Pilze, gingen noch mal baden. Das Hündchen ist ein großer Wassersportler. Meine unzähligen kleinen Auszeiten bei Vollbeschäftigung…. Schichtdienst machts möglich. Der bringt freie Vormittage, freie Wochentage mit sich. Diese Auszeiten genieße ich und brauche sie. In diesen… im Oktober weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im September

war ich seit längerem mal wieder im Berliner Ensemble. Zugegeben auf eine Einladung hin. Es gab „Panikherz“ nach der Autobiografie von B. von Stuckrad-Barre. Herrje, war der Mann kaputt! Toll gespielt von drei Männern und einer Frau und begleitet von der echt guten BE-Band. Fast hatte ich vergessen, wie herrlich eine live Theater- oder Konzertaufführung… im September weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im August

haben wir nun endlich einen Sommer, wie er im Buch steht. Heiße Tage, laue Nächte, Sehnsucht nach Wasser. Und da zeigt es sich wieder, das Brandenburg das reinste Sommer-Urlaubsland ist. Regelmäßig vor meinen vielen Spätdiensten wird einer der tausend Seen angefahren. Wochentags früh sind die meisten Badestellen noch menschenleer. Anschließend lässt sich ein 33-Grad-Tag doch… im August weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im Juli

warte ich seit Tagen auf die groß angekündigte Hitzewelle. Auch so etwas, das es in meiner Kindheit und Jugend nicht gab: Panikmache per Tageszeitung und Nachrichten. Sei es das (nicht eingetretene) Massensterben an Corona oder das Massensterben wegen hochsommerlicher Temperaturen. Was soll das? Geht es darum, mich aufzuklären, mich zu schützen, mich zu erziehen? Ich… im Juli weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im Juni

freu ich mich auf eine Woche Hiddensee. Ein Ritual, eine Leidenschaft, ein kleine Spinnerei… dass ich jedes Jahr auf die Insel muss. Ich verbinde mit Hiddensee ausnahmslos gute Erlebnisse und Begegnungen (den Mann des Lebens getroffen!). Warum sollte man das nicht Jahr für Jahr feiern? Bis die Fähre mit uns darauf ablegt (das Hündchen kommt… im Juni weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im Mai

haben wir gieich zu Beginn des herrlichen Monats die mit Bravour abgelegte Jugendprüfung des Hundes gefeiert. Man glaubt ja nicht, was jahrzehntelange Zuchtauswahl hervorbringt. Die Jagdhunde bekommen qua Geburt ein Betriebssystem mit, dass sie „normalen“ Hunden haushoch überlegen sein lässt. Wir mussten die angeborenen Fähigkeiten lediglich herauskitzeln und fördern. Im Herbst folgt dann die nächste,… im Mai weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im April

freudestrahlend über Tulpensträuße; begeistert von Kabarettisten wie Uwe Steimle, Helmut Schleich, Simone Solga; gelächelt beim Anblick maskenbewährter Radfahrer (bei schönstem Wetter!); spontan erholt bei einem Traum-Wochenende auf dem Darss; Geburtstag gefeiert mit den Liebsten; dreingefunden in Ostern voller Schichten; Kopf geschüttelt über die Grünen (die nun endlich schwere Waffen ins Kriegsgebiet fordern); nicht gewundert über… im April weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im März

keimte gerade Hoffnung auf, dass demnächst nach zwei Jahren Einschränkungen, Panikmache, trauriger Trennungen und erschreckender Erkenntnisse in Sachen Pandemie wieder halbwegs normales Leben möglich ist, da erfuhr man die nächsten noch viel schlimmeren Neuigkeiten. Wie wollen die Beteiligten da je wieder raus kommen, ohne ihr Gesicht zu verlieren? Es wird sich hochschaukeln, es wird eskalieren.… im März weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates

im Februar

komme ich nicht um die Olympischen Winterspiele herum. Gleich die erste Goldmedaille für Deutschland gewann der Suhler Rennrodler Johannes Ludwig. Was habe ich mich für den gefreut! Und noch viel mehr begeisterte mich die Goldmedaille für Biathletin Denise Herrmann. Schon allein, weil sie ausm Erzgebirsche kommt, aus Aue. Dä Dänies…. (wie die Denise dort sicher… im Februar weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Privates