im Mai

… speziell heute, am 12., hatte ich als Nachrichtenfrau wieder einmal den Tod eines Promis zu vermelden. Den des Schauspielers Günther Kaufmann. Auf  allen Wellen hört man dann „xy ist tot“. Diese Formulierung finde ich nur selten angemessen. Gut, beim plötzlichen Ableben eines Giganten darf es pathetisch und groß klingen. (Michael Jackson ist tot.) Ansonsten bevorzuge ich: xy ist im Alter von… Jahren gestorben.

Wussten Sie, dass alle Agenturen und Redaktionen weltweit Nachrufe diverser Persönlichkeiten auf Vorrat haben? So kommt es, dass nur Minuten nach der Todesnachricht eine umfassende Lobhudelei in den Ticker gegeben/ausgestrahlt werden kann. Es versteht sich von selbst, dass diese Archive sorgsam verwaltet werden müssen. Es sind schon Nachrufe abgefeuert worden, obwohl der Betreffende noch putzmunter war resp. noch nicht ganz tot…

So, jetzt nur noch schnell die Eisheiligen überstehen und dann geht es hoffentlich putzmunter in einen tollen Frühsommer.

 

Comments are closed.