im Juni

fing es an wie im Bilderbuch: Sommersonne satt (ganz im Gegensatz zum Süden des Landes) zum Radfahren, Treffen-Essen-Kino im Grünen, im-See-anbaden.  Da kann keiner meckern. Zum ersten Mal habe ich mir Rügen etwas näher angeschaut. Per Fahrrad. Das war ja vielleicht schön! Zwar habe ich vor Jahren eine Audio-Guide-DVD für Rügen besprochen (unter Hörproben zu finden), nun aber habe ich mir angeschaut, wovon ich da schwärmte. Wer volle Strände/Eisdielen/Promenaden meiden will, dem sei die Halbinsel Jasmund  empfohlen.

Auf jeden Fall meiden werde ich jegliche Groß- oder Massenveranstaltung anlässlich der Fußball-EM. Ich will nicht mögliches Opfer durchgeknallter Fanatiker werden, die in ihrer Beschränktheit gepaart mit Größenwahn und Chauvinismus aller Welt ihre lächerlichen, mittelalterlichen Ansichten und Gebote aufzwingen wollen.  Ich finde, es reicht, dass doch zahlreiche dieser Unbelehrbaren von meinen Steuergeldern ernährt werden.

Die Fußballspiele in Frankreich bleiben hoffentlich friedlich. Und erfolgreich für Deutschland natürlich!

Comments are closed.