im Dezember

versuche ich wie stets am Ende eines Jahres noch möglichst viele Konzerte oder Aufführungen aufzusuchen, die ich in den vergangenen Monaten nicht „geschafft“ habe. Der „Tannhäuser“ in der Deutschen Oper hat einiges übertroffen. An Größe, Lautstärke, Sängerleistungen, Pracht. So etwas großartiges habe ich nicht erwartet. Das Weihnachtsoratorium ist wie eine schöne Verwandte. Oft erlebt und jedesmal gefreut. Auch in die DISTEL, das unverwüstliche Berliner Kabarett gehe ich noch schnell in diesem Jahr. Und am letzten Tag 2014 freue ich mich auf Händels MESSIAS im Berliner Dom. Über das zu Ende gehende Jahr kann ich persönlich nur Gutes resümieren. Politisch hat es mir eher Angst gemacht. Ich hoffe auf ein gutes Neues Jahr. Bis dahin aber erstmal allen ein friedliches, gesundes Weihnachten.

Comments are closed.